Schnitterstellung Teil 2 – das Kleid

2014/10/10 um 22:08 | Veröffentlicht in 1940s, Nähen / sewing, Schnitterstellung / draft pattern | Hinterlasse einen Kommentar

Hallo,

tatsächlich bin ich endlich wieder weiter gekommen und habe in den letzten Tagen meinen Kleidergrundschnitt erstellt. Nachdem ich das Oberteil bereits im Juni, und die hüftlange Version letzte Woche fertig hatte, ging es gleich weiter mit dem Rockteil des Kleides und dann dem kompletten Kleidteil. Wenn es jemanden interessiert – ich arbeite nach Charles Kaplan, Principles and problems of pattern making as applied to women´s apparel, 1939 Ich arbeite gerne mit diesem System – noch macht es Spaß, und das Resultat könnt Ihr gleich auf den nächsten Bildern sehen.
Schnittkonstruktion drafting pattern

pattern drafting goes on, and I draftet the front hip length french pattern and the dress skirt sloper ( no foto of it) and finally the dress front and back. THe result is a finished dress sloper and it fits nearly perfect. If someone is interested, I´m working after Charles Kaplan, Principles and problems of pattern making as applied to women´s apparel, 1939. I like it really, and it is nice to work with. Next week I´m going to make the sleeves ( one and two-piece, skirt and trousers.

Kleiderschnitt konstruiert
Kleid Seite
Rückansicht

Jetzt bleiben nur noch Ärmel (1 und 2 teilig), Rock- und Hosengrundschnitt zu konstruieren übrig, und dann werde ich mich auch endlich ans Nähen richtiger Kleidung machen. Weiteres folgt – hoffentlich bald.

Liebe Grüße
Nicole

Advertisements

Schnitterstellung / drafting pattern

2014/06/26 um 18:09 | Veröffentlicht in 1930s, 1939, 1940s, Nähen / sewing, Schnitterstellung / draft pattern | 3 Kommentare

Hallo,

es war ein langer Tag für mich heute, aber ich wollte doch endlich meinen Basis-Schnitt nach Charles Kaplan Principles and problems in pattern making, 1939 zeigen. Am Sonntag habe ich von meinem Mann messen lassen, und am Dienstag gezeichnet und genäht. DIe Fotos sind nicht so gut, in Wirklichkeit finde ich sieht es besser aus.

today was a long and hard day for me, however I want to show you my first self drafted pattern, drafting with Charles Kaplan Principles and problems in pattern making, 1939. On sunday my husband took my measurment, and tuesday I took the time to draft the pattern and sew it. The photos are not really nice, but in reality it looks much better.

GEDSC DIGITAL CAMERA

GEDSC DIGITAL CAMERA

GEDSC DIGITAL CAMERA

Kleinigkeiten müssen noch korrigiert werden: Halsausschnitt, Armausschnitt vorne zu schmal, aber ansonsten paßt er gut.
Heute Abend wird weiter vermessen damit ich auch einen Rock, Hosen und Kleidergrundschnitt habe.

There are a few things to correct: the neckline and armholes, otherwise everything seems to be okay. This evening I am going to take the measure for drafting skirts, pants and dresses.

Viele Grüße / best wishes
Nicole

1946 Küchengardine

2014/05/21 um 08:49 | Veröffentlicht in 1940s, 1946, Haus+Deko / home+decoration, Nähen / sewing, Vintage Stil | Hinterlasse einen Kommentar

Hallo,

in der letzten Woche habe ich ein Projekt umgesetzt das ich schon länger geplant hatte. Wir brauchten dringend ein paar hüsche neue Vorhänge für die Küche – als Vorbild stand mir diese hier von 1946

last week I sewed our new kitchen curtains, which we need urgently. I planned this a time ago and I made it after this one from 1946

1946 curtains gardine

1946 curtains gardine

Und so sieht die Gardine aus ohne die Bänder.

And this is how it looks without draping at the sides.
GEDSC DIGITAL CAMERA

Die Falten bekam ich bei diesem Stoff weder mit dem Kräuselfuß noch mit dem Faltenleger hin, und so mußte ich sie alle einzeln von Hand legen – mühselig, aber nun bin ich glücklich über das Ergebnis. Den Rand habe ich mit Rollsaumfuß gemacht und das ging richtig gut.

Unfortunately I had no luck using the ruffler and the gathering foot, it didn´t come up like I wanted, so I did every single ruffle by hand – and now I am happy with the result. The hem is rolled with the overcast foot, and it worked well.
GEDSC DIGITAL CAMERA

An der Oberkante habe ich einen Tunnel genäht um die Gardine auf die Stange aufzuziehen. Für unser Badezimmer würde ich auch noch gerne Gardinen nähen, aber ich habe noch nicht die richtige Inspiration gefunden.

At the upper border is a tunnel to slip the curtains over the bar. We need also curtains for our bathroom, but do not have the inspiration for it.

Bis bald
Nicole

Petticoat a la 50s

2014/04/29 um 22:36 | Veröffentlicht in 1950s, Nähen / sewing | Hinterlasse einen Kommentar

Hallo,

letztes Wochenende nach einem Schnitt aus den 50er Jahren mit Hilfe dieser Anleitung von Sew´n´sushis Sewing Secrets entstand dieser Petticoat

Petticoat nach Schwabe Anleitung

Petticoat nach Schwabe Anleitung

last weekend I had sewn a petticoat with help of Sew´n´sushis Sewing Secrets

Die oberste Stufe ist ohne anzeichnen freihand aufgenäht, dadurch ist das nicht ganz akkurat geworden, aber zum Glück wird man das unter dem Kleid nicht sehen. Da der Rock nicht für mich genäht ist, wird es davon auch keine Tragebilder geben. Auch hatte ich Probleme mit den Stufen – denn angenäht wie in der Anleitung zogen sie den Unterrock hoch und er war kürzer als die Stufe selber. Ich kann das nicht so ganz beschreiben, aber letztlich habe ich dann einfach eine zusätzliche Runde obendrauf angenäht – kann man ein klein wenig in der Vergrößerung sehen. Leider ist dadurch das Volumen ein bisschen weniger.

The top ruffle is a bit crazy sewn in, but it´s underneath the dress so it´s not too bad. Because the petticoat isn´t for myself, I can´t share any photos wearing this. Also I had a problem sewing the ruffles with this instruction, because the ruffles lifted the underskirt. So I did another stitch on the upper side to fix it – you can see it a bit if you enlarge the picture. Unfortunately the volume is a bit less than it could be.

Bis bald
Nicole

PS Die Programmvorschau für diese Woche ist jetzt auch vollständig!

Blümchen-Bluse Schnitt von 1943

2014/04/17 um 07:24 | Veröffentlicht in 1940s, 1943, Nähen / sewing | 2 Kommentare

Hallo,

endlich habe ich es geschafft die Bluse fertig zu stellen. Nach 5 Jahren habe ich das erste Kleidungsstück für mich genäht, und ich muß sagen, daß ich mich wie eine Anfängerin fühle. Es hat alles so lange gedauert und oft mußte ich wieder nachlesen wie das gemacht wird 😦

After 5 years I finished to sew my first clothes for me, but I feel like a totally beginner, because everything took so much time. And often I had to read how the technics work 😦

GEDSC DIGITAL CAMERA

GEDSC DIGITAL CAMERA

Aber ich bin zufrieden mit der Bluse. Sie sitzt recht gut und nun muß ich nur noch einige passende Hosen und Röcke dazu nähen.

I´m happy with my blouse, and now I only have to sew a few trousers and skirts matching the blouse.

Bis bald
Nicole

August 1941 Handarbeitskalender

2013/08/11 um 17:58 | Veröffentlicht in 1940s, 1941, Handarbeitskalender / calendar, Nähen / sewing, Sticken / embroider | Hinterlasse einen Kommentar

Hallo,

zuerst einmal muß ich schon wieder etwas nachreichen – hier die Augustausgabe wieder mit Stickerei und Näherei.
Viel Spaß damit!

Handarbeitskalender August 1941

Handarbeitskalender August 1941


Beyers Handarbeitskalender August 1941

Beyers Handarbeitskalender August 1941

Die nächsten Monate werde ich vorsichtshalber schonmal im vorherein fertig stellen, damit so eine Verzögerung nicht noch einmal passiert. Ein weiterer Punkt ist, das ich nicht weiß wie es in den nächsten Wochen/Monaten weiter gehen wird. Da wir in 3 Wochen umziehen für eine unbestimmte Zeit, weiß ich noch nicht genau ob und wie ich die Zeit habe dort nähen und im Internet arbeiten zu können. Die Übergangswohnung ist viel kleiner als unsere jetztige und ich ahne schon das eine oder andere Übel 😦 Und nun kann ich nur noch hoffen, das die Handwerker hier alles im geplanten Zeitrahmen schaffen und wir schnell wieder zurück können. Da unser Haus komplett geräumt werden muß eine doch recht große Aktion für eine so kurze Zeit.

Bis bald
Nicole

Und ab gehts mit Volldampf in die 60er!

2013/07/13 um 22:33 | Veröffentlicht in 1960s, Nähen / sewing | 1 Kommentar

Hallo,

zu Anfang des Jahres hatte ich es satt mit den Zicken meiner modernen Brother Ace III leben zu sollen. Kurz geschaut und es war um mich geschehen – es sollte eine „alte“ Bernina 730 aus den 60er Jahren werden. Zeitlich hätte die Bernina 530 oder 125 besser gepaßt, aber die 730 ist wahrscheinlich von der Art her bereits ausgereifter und auch die gleichen Zierstiche wie sie es schon bei den Vorgängern gab. Wer gerne mal schauen möchte findet alle nötigen Infos dazu auf der Seite von Occaphot
Mit Glück war es sehr schnell soweit und da war sie
Bernina 730 1964
Allerdings war sie schlecht verpackt und so brach an zwei Stellen etwas ab, die aber beim Nähen nicht stören. Allerdings mußte sie noch gereinigt und ein paar Kleinigkeiten repariert werden, was aber kein Problem war. Nun läuft sie wieder und wieviel Spaß es machte mit so einer schönen kräftigen Maschine zu nähen und nicht ständig zickt! Zufrieden war ich mit der leicht defekten Maschine trotzdem noch nicht. Ersatzteile oder eine Ersatzteilspendermaschine sollte her war die Idee.
Und nun, Bernina 730 Kniehebel 1964
gleich noch eine Zweite erstanden und die kam vorgestern hier an. Was soll ich sagen, ich bin happy! Der allgemeine Zustand ist insgesamt viel besser als die Erste, wurde vor 2 Jahren noch generalüberholt beim Nähmaschinenhändler, war genauso günstig wie die Erste, hat kein Fußpedal sondern nur einen Kniehebel (herrlich – macht Spaß damit zu Nähen!).
Beide Damen sind Baujahr 1964, beide mit Koffer, beide mit Anschiebetisch und dem kompletten Zubehör! Nun wird die Brother vorerst in den Zwischen-Ruhestand geschoben und nur für Altersteilzeit (bis ich wieder Knopflöcher machen muß) wieder hervorgeholt.

Tja, nun will sich mein Mann unbedingt die Erste für sich sleber abluchsen. Mal sehen ob ich ihm das durch gehen lassen 😉 Er möchte unbedingt seine Ledersachen damit selber nähen.

Morgen wird noch ein bisschen weiter genäht, draußen auf der Terrasse, und freunde mich weiter mit ihr an – nur erstmal mit ein paar (modernen) Sachen die mir leicht von der Hand gehen.

Euch noch ein schönes Wochenende
bis bald
Nicole

Front Placket – Vorderverschluß bei Hosen

2013/06/17 um 12:34 | Veröffentlicht in Nähen / sewing | Hinterlasse einen Kommentar

Hallo,

nun, leider habe ich ja seit Jahren nichts anziehbares mehr für mich genäht, das soll sich aber in nächster Zeit ändern.
In Kürze soll eine solche Hose entstehen
MINOLTA DIGITAL CAMERA

So stieß ich im Buch The New Dressmaker, 1921 auf eine Erklärung wie ein solches Front Placket zu nähen ist

aus "The New Dressmaker, 1921,

aus „The New Dressmaker, 1921,

Es stehen so einige Dinge auf meiner Wunsch-Nähliste und Stoffe liegen auch schon dafür bereit, muß ich mir nur noch die Zeit nehmen und endlich anfangen.

Bis bald
Nicole

40er Schürzen nähen und häkeln

2013/04/19 um 11:54 | Veröffentlicht in 1930s, 1940s, Nähen / sewing, Schnittmuster / pattern | 2 Kommentare

Hallo,

für alle die sich gerne mal eine Schürze nach einer Originalanleitung von 1945 nähen möchten, dem kann ich nur empfehlen sich mal
bei diesem Link vom Blog „Q is for Quilter“ anzusehen. Dieses Booklet ist 27 Seiten
stark und enthält wunderschöne Anleitungen zum Nähen und Häkeln. Hier mal zwei Beispiele für Frauenschürzen
Aprons-and-Bibs_Page_22 Quelle: Q is for Quilter
Aprons-and-Bibs_Page_17 Quelle: Q is for Quilter

Die Seite ist herrlich zum Stöbern: alte Ausmalbilder, Transferbilder, Stickbilder usw.

Hier mal ein paar Booklets:
Sixteen blue Ribbon Quilts
dies hier könnte ebenfalls aus den 40er Jahren stammen Star Quilt pattern
von 1933 ist dies hier The Quilt Fair comes to you
ebenfalls 1933 Sears Century of progress in quilt making
von 1922 Ladies art company quilt pattern book

Viel Spaß!

Bis Bald
Nicole

Der Goldene Schnitt – Modell 34 Wintermantel

2012/01/18 um 18:13 | Veröffentlicht in 1940s, Nähen / sewing | Hinterlasse einen Kommentar

Hallo

mein erster Versuch nach dem Goldenen Schnitt zu nähen, ist das Modell 34 Wintermantel von 1938. Gefunden hatte ich einen wundervollen Schurwollstoff im Ausverkauf für 4 Euro – und ich wußte sofort das ich daraus einen Mantel nähen wollte. Besonders habe ich darauf geachtet, das ich das Schnittmuster immer in gleicher Höhe der Karos aufgelegt habe – unterhalb des Ärmelausschnittes läßt sich das am besten kontrollieren. Das heißt unterhalb des Ärmels bin ich bei allen Schnittteilen mit dem gleichen Karo (hier dunkel) angefangen.
DCF 1.0
DCF 1.0

Der Schnitt trägt sich gut und er sieht auch nicht wirklich altbacken aus – jedenfalls bekomme ich keine ungewöhnlichen Blicke auf der Straße.

Angepaßt werden mußte der Schnitt nur ein wenig, aber dann hat es auch ganz gut gepaßt. Der Stoff ist zwar sehr schön aber auch sehr dünn, so hatte ich ein dünnes Wollvlies zum unterfüttern genommen und darauf dann den Futterstoff. Nur leider schmuggelt sich das Wollvlies durch den Futterstoff mit kleinen Knoten hindurch. Ideal ist es nicht und wahrscheinlich werde ich das irgendwann mal ändern wenn ich Lust habe. Bis dahin wird er aber regelmäßig getragen. Ich arbeite immer frei nach dem Motto, was nicht passend ist, wird passend gemacht. Das finde ich geht besonders gut wenn man neues näht – also nicht altes ändern muß. Mit Anpassungen hatte ich daher zwar noch nie Schwierigkeiten, aber genau sagen wie ich das nun haargenau gemacht habe, kann ich nicht.

Greetings
Nicole

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.